Die TUSTEP-Seite



TUSTEP ist ein sehr flexibles Instrument zur Bearbeitung von Daten und Texten. Informationen zu TUSTEP können sie über die Homepage des Zentrums für Datenverarbeitung der Universität Tübingen unter dem Link TUSTEP erhalten.

Um Ihnen einen Eindruck von meiner Arbeit mit TUSTEP zu vermitteln, stelle ich Ihnen drei Progamme vor.

- Ein Sortierprogramm. Es handelt sich dabei um die Bearbeitung eine Autorenliste altfranzösischer Autoren, die zunächst anhand von Kennungen entsprechend ihrer Zugehörigkeit zu systematischen Gruppen getrennt werden und anschließend ihrer alfabetischen Ordnung gemäß aufsteigend sortiert werden.

- Ein Syntaxprüfprogramm. Es überprüft bibliothekarische Daten auf Ihre syntaktische Richtigkeit.

- Eine Eingabemaske. Das Programm generiert eine Eingabemaske für bibliographische und inhaltliche Daten, und schreibt die Daten mit entsprechenden Kennungen versehen in eine Datei. Die so gewonnenen Daten lassen sich anhand der Kennungen wieder auf vielgfältige Weise bearbeiten, zum Beispiel indem man bestimmte Daten extrahiert und sortiert.

- Zwei Makros zur Datensichenrung. In der Datei stehen zwei Makros: "bup" und "bu". Im ersten Programm ("bup") wird eine Abfrage gestartet, ob die richtige Diskette eingelegt ist. Erwartet werden die Antworten "j", "ja", "y" oder "yes" (Groß- oder Kleinschreibung spielen keine Rolle). Das zweite Programm ("bu") prüft das Label der Diskette ab, in diesem Fall wird nach dem Label "Literatur" gefragt, auf die geschrieben werden soll. Sind die jeweiligen Bedingungen erfüllt, werden die entsprechenden Dateien auf die Diskette geschrieben, wenn nicht, wird das Programm abgebrochen.

Home